Unverpacktläden Zero Waste

Unverpacktladen – lecker unverpackt in Lindau

lecker unverpackt Lindau viele kleine dinge

Heute geht es durch lecker unverpackt, den kleinen aber feinen Unverpacktladen von Silke Nickel in Lindau am Bodensee. Durch ihre berufliche Vorgeschichte als Köchin legt sie nicht nur viel Wert auf qualitativ hochwertige Lebensmittel und gute Produkte, sondern bietet auch einen Mittagstisch an, um ihre Kunden neben ihrer fröhlichen, offenen Art auch noch mit ihren Kochkünsten zu verwöhnen.

Theke bei lecker unverpackt in Lindau

Im Eingangbereich lädt eine lange Theke entlang der Fensterfront zum Verweilen in der Sonne ein.
Was sonst als Esstheke dient, war zum Zeitpunkt meines Besuches noch als Verkaufsfläche umfunktioniert, solange kein Essen vor Ort angeboten werden darf.

An Hygieneartikeln findest Du bei Silke viele Produkte zur Zahn- und Körperpflege von Hydrophil, Nelumbo, Rosenrot und Ben&Anna. Ob festes Shampoo, Deocreme oder -sticks, feste Bodylotion, Conditioner für die Haare, Zahnpasta im Glas, Seifensäckchen und -dosen, ob für die Aufbewahrung Zuhause oder unterwegs,…

Körperpeeling von Nelumbo bei lecker unverpackt in Lindau viele kleine dinge

Was ich hier zum ersten Mal gesehen hab, war das Peeling von Nelumbo. Richtig cool!

Hygieneartikel und Getränke und Gewürzregal bei lecker unverpackt in Lindau viele kleine dinge

Hinter der schönen Pyramide mit Pflegeprodukten gibt‘s ein großes Regal voll mit Getränken und Gewürzen.

Hier gibt‘s nicht nur regionalen Saft von Lindauer, sondern auch die von mir sehr geliebten Now Limonaden und Seezüngle, sowie Eierlikör vom Knolpershof aus Neuravensburg, Weine, Gin aus der Region von 4 Chicken in Nonnenhorn, passend dazu Tonic Water von Thomas Henry und Naturfrisk, Bier von Lammsbräu, das überwiegend gluten- und alkoholfrei ist, ebenso alkoholfreien Apperetif von Clostermann in Demeterqualität und noch mehr!

Zahnbürsten mit Regenbogen Borsten bei lecker unverpackt

Die schönen regenbogenfarbenen Equality-Zahnbürsten von Ben&Anna, die vor kurzem raus kamen, stehen hier auf der Theke im Eingangsbereich in der Sonne und geben ein unglaublich schönes Fotomotiv ab.

Natürlich kommt auch bei Silke meine Liebe zu den schönen Schütten auf ihre Kosten. Außerdem hat sie unter den Schütten eine komplette Thekenreihe von Behältern mit weiteren Lebensmitteln. Das Schöne, statt nur Schilder an den Gefäßen zu haben, stehen hier an der Wand süße kleine Modellgläser, die den Kunden zeigen, was wo drin ist. Ich liebe diese Ästhetik des unverpackten Einkaufens einfach so sehr!

Bei Silke gibt‘s natürlich auch eine große Auswahl an Nüssen, Hülsenfrüchten, Nudeln (sogar Maisnudeln), Reis, sowie Trockenfrüchte, Süßwaren wie Gummibärchen und schokolierte Früchte, Mehle, Samen, Zucker, Getreide, aber auch Kokosraspel, Kakao, Snacks wie kleine Brezeln, Gemüsebrühpulver und, was ich hier auch zum ersten mal unverpackt gesehen habe: Johannisbrotkernmehl!

Bioprodukte im Glas bei lecker undverpackt in Lindau viele kleine dinge

Auch bei lecker unverpackt findet sich zudem ein Regal mit Bioproduken in Gläsern oder Glasflaschen, darunter die Aufstriche von Allos, Mandelmus von Rapunzel, Tomatensoßen und -ketchup von Zwergenwiese, Nocciolata, ein wirklich sehr zu empfehlender Schokoaufstrich von Rigoni di Asiago, Semmelknödel im Glas von Knödelkult, verschiedene Essige von byodo, sowie noch mehr Produkte vom Knolpershof, unter anderem Essig, Öle und Salatdressings.

Im Eingangsbereich des Ladens findet sich außerdem ein Regal, in dem neben einer großen Auslage, in der interessante Unternehmen und Projekte vorgestellt werden, auch Teelichter, Wachstücher von nuts und integra Vorarlberg, sowie Brillen und Etuis von Sea2See neben Trinkflaschen von freigeist.

Bei lecker unverpackt findest Du so viele regionale Produkte von kleinen Manufakturen aus der Umgebung, dass klar ist, dass auch eine Flasche von Soulbottles mit dem Lindauer Löwen und dem Hafenleuchtturm nicht fehlen darf, um die Liebe zur Region noch etwas mehr zu zeigen. Wie gern bin auch ich am See und genieße diese Aussicht!

Schütten bei lecker unverpackt in Lindau viele kleine dinge

Was Du sonst noch bei lecker unverpackt findest:

  • Reinigungsmittel von Unisapon, vom Waschmittel über Geschirrspüler zum Allzweckreiniger
  • frisches Gemüse aus der Region
  • Hafermilch von Voelkel
  • einen Kühlschrank mit frischen Produkten, wie Gemüsewraps, Käse und mehr

Das Lager bei fällt bei Silke etwas kleiner aus. Neben der Kassentheke ist die kleine Küche, dahinter die Toilette und dann ist der Laden quasi auch schon zu Ende. Daher findet sich der Lagerbereich für die Großpackungen an Lebensmitteln schlicht und einfach unter den Schütten und Behältern in den Schränken. Not macht ja bekanntlich erfinderisch und so ist der Platz wirklich bestmöglich genutzt in dem kleinen Laden.

Mein Einkauf bei lecker unverpackt in Lindau viele kleine dinge

Mein Einkauf bei lecker unverpackt ist etwas kleiner ausgefallen als sonst, da wir so kurzfristig zu einem Termin kamen, dass meine restlichen Vorräte eigentlich noch genug gefüllt waren. Trotzdem habe ich, zu den Dingen, die ich im Artikel erwähnt habe, noch mehr Dinge gefunden, die ich noch nicht unverpackt gesehen habe oder einfach mal ausprobieren wollte. Deswegen gab es neben Klassikern wie Walnüssen und Kichererbsen auch mit Schokolade umhüllten kandierten Ingwer, eine feste Spül- und Putzseife im Glas von naturhaft und Dinkelgyros im Glas.

___________________________________________________________

Ein Interview mit Silke Nickel von lecker unverpackt in Lindau

Die Betreiber von lecker unverpackt in Lindau
v. l. n. r. : Lebensgefährtin Moni Plieninger, Eigentümerin Silke Nickel, Mitarbeiterin Carmela Barretta

Seit wann gibt es den Laden?
Seit dem 15.04.2019.

Wie bist auf die Idee eines Unverpacktladens gekommen?
Mein alter Job als Köchin in einem Sternerestaurant war sehr anspruchsvoll und mit viel Druck verbunden, da hat irgendwann mein Kopf angefangen zu rattern und ich habe mich gefragt, was die Alternative sein könnte.
Anfangs hatte ich Kontakt mit dem Tübinger Unverpacktladen, da ich zu dieser Zeit noch dort gewohnt habe. Ich war viel dort, habe den Eröffnungsprozess mitverfolgt und viel vom Laden mitbekommen.
Als dann die Entscheidung gefallen war, einen Unverpacktladen zu eröffnen, habe ich mich in vielen Städten nach Möglichkeiten umgesehen. Die Umkreissuche reichte bis nach Bayreuth.
Mein Bruder, der in Lindau lebt, hat dann ein Inserat für eine Immobilie gefunden.
Im August hatte ich beschlossen, einen Laden zu eröffnen, im Oktober habe ich mir die Ladenfläche angeschaut, im November die Zusage erhalten und schließlich im April eröffnet.

Was ist Dein liebstes Produkt, das der Kunden?
Silke: Der Calamansi Essig von Lenz, da ich doch nach wie vor sehr mit meinem alten Beruf verbunden bin und mir qualitativ hochwertige und gute Lebensmittel sehr wichtig sind. Und der Essig ist einfach auch noch super lecker!

Kunden: Kräuterziegenkäse von der Immenmühle in Niederstaufen, die Vollgemüsewraps von beetgold, Colafläschchen, Haferflocken und der Risottoreis

Gemüsewraps lecker unverpackt viele kleine dinge

Was ist Dir bei der Produktauswahl besonders wichtig?
Ich suche gute Produkte, ich will wissen, wer und was dahinter steht. Bioqualität ist mir genauso wichtig wie die Herkunft, die Qualität des Produktes generell, und die persönliche Beziehung zu den Herstellern, bzw. Lieferanten, gerade bei den frischen Lebensmitteln. Das kommt noch aus meiner Zeit in der Gastronomie, dass ich einfach gern im direkten Kontakt mit den Händlern stehe.

Vor welchen Herausforderungen stehst Du?
Natürlich habe ich immer wieder Hintergedanken im Kopf, welche Schritte ich mit dem Laden gewagt habe, da ich alles ohne Crowdfunding und Fördergelder selbst finanziert habe. Solche Zweifel bleiben ab und an natürlich nicht aus, auch wenn ich es nicht bereue und stolz bin, alles allein bewerkstelligt zu haben.
Ein anderer Punkt ist, dass die Kunden nach immer mehr Produkten fragen, was aufgrund des beschränkten Raumes und der finanziellen Situation leider oft nicht möglich ist.

Welche Vision hast Du?
Dass alle ein Stück zu mehr Nachhaltigkeit beitragen. Viele Menschen haben Gedanken wie „Warum soll ich jetzt was machen, ich alleine kann ja nicht die Welt verändern.“
Dieses Denken abzulegen und selbst Verantwortung zu übernehmen wäre ein großer Schritt und im Ganzen eine große Veränderung für alle.

Unverpacktladen lecker undverpackt in Lindau viele kleine dinge

Wenn Du eine Sache am System ändern könntest, was wäre das?
Eine Verbesserung der gesellschaftlichen Schichten, eine flachere und bessere Abstufung, eine Angleichung der Stufen. Und Chancengleichheit für alle.

Dein persönlicher Tipp für ein nachhaltiges/unverpacktes Leben?
Einfach anfangen. Klein anfangen und dann immer etwas mehr steigern.

Was ist das Besondere an eurem Laden?
Unser Mittagstisch. Außerdem sind wir eine Anlaufstelle für die Anwohner aus der Gegend. Hier herrscht ein sehr persönliches, nettes und familiäres Verhältnis mit der Nachbarschaft. Das ist schon sehr besonders.

Was willst Du gern noch sagen?
Wir wollen weiter machen und freuen uns weiter über neugierige Leute, die mutig sind, unverpacktes Leben auszuprobieren.

Unverpacktladen lecker undverpackt in Lindau viele kleine dinge

Ich bedanke mich herzlich bei Silke für ihre Zeit die Offenheit, die Möglichkeit, den Artikel zu schreiben und das Risotto! 🙂
Aber auch bei allen Dreien für den schönen Nachmittag, den tollen Austausch und die vielen Erfahrungen und Geschichten, die sie mit mir geteilt haben.

Ich komm gern wieder und freue mich, wenn wir im Kontakt bleiben!
Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.