Vegan

3 Rezepte mit Radieschengrün – Pesto, Suppe und Salat

3 Rezepte mit Radieschengrün

Die kleine rote Knolle kann soviel mehr als nur ein super leckerer Snack zum Abendbrot zu sein. Denn auch das Grün des Radieschens – und eigentlich auch von jedem anderen Gemüse – das von vielen nur abgerissen und weggeworfen wird, ist essbar und lecker. Deswegen zeige ich Dir heute meine drei liebsten Rezepte, die Du mit Radieschengrün zaubern kannst.

Radieschenpesto

Was Du brauchst

  • 1 Bund Radieschengrün (etwa 75g)
  • 50g Pinienkerne (alternative kannst Du auch Cashewkerne, Sonnenblumenkerne oder Walnüsse nehmen)
  • 60ml Olivenöl
  • 1 Esslöffel Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Wie Du vorgehst

Das Radieschengrün waschen und gut trocken.
Die Knoblauchzehe schälen und grob hacken.
Die Pinienkerne für einige Minuten auf mittlerer Hitze in einer Pfanne rösten. Gut aufpassen, dass sie nicht anbrennen!
Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab fein mixen.
Wenn Du einen Mörser hast, kannst Du Dein Pesto natürlich auch von Hand zerstoßen.

Pesto aus Radieschengrün

Radieschensuppe

Was Du brauchst

  • 1 Bund Radieschengrün (etwa 75g)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Kartoffel (150g)
  • 1 mittelgroße Pastinake (100g)
  • 1 Teelöffel Gemusebrühpaste
  • 1 Esslöffel Cashewmus (wenn Du kein Nussmus Zuhause hast, kannst Du auch 20g Cashews mit dem Wasser mixen und so zugeben)
  • 300 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Wie Du vorgehst

Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden, Gemüse in kleine Stücke schneiden und Radieschengrün waschen.
Zwiebel und Knoblauch 3 Minuten anschwitzen, anschließend das Gemüse dazugeben und 1 Minute mitbraten.
Mit Wasser ablöschen, Gewürze zugeben und 15 Minuten köcheln lassen.
Cashewmus und Radieschengrün zugeben, unterrühren, bis die Blätter zerfallen und im Anschluss alles fein pürieren.
Falls Dir die Suppe zu dick ist, kannst Du noch ein wenig Wasser zugeben.
Nochmals abschmecken, fertig.

Radieschensuppe

Radieschensalat

Hier kannst Du ganz frei und kreativ sein. Wenn Du hier und da mal ein paar Radieschen einzeln isst und nicht einen ganzen Bund Grün übrig hast, kannst Du die Blätter entweder so snacken oder einfach zu ganz normalen Blattsalat untermischen. Natürlich kannst Du auch die Radieschen selbst dazugeben. Als alleinigen Salat würde ich das Radieschengrün nicht verwenden, da die Blätter doch einen sehr starken Eigengeschmack haben. Untergemischt im grünen Salat, wie etwa Rucola oder Sauerampfer, geben sie jedem Salat aber noch das gewisse Etwas. Genauso kannst Du übrigens auch junge Mangold- oder rote Beete Blätter verarbeiten.

Radieschensalat

Du suchst noch mehr leckere vegane Rezepte? Hier findest Du alle, die bisher online gegangen sind.
Hast Du Wünsche, was für ein Rezept ich mal kreieren soll? Dann schreib mir gerne einen Kommentar.

Radieschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.