Küche Nachhaltig Tipps Zero Waste

Tee- und Kaffeegenuss unverpackt

Tee und Kaffe unverpackt

Ob, wie jetzt gerade, wenn die kalte Jahreszeit kommt, eingewickelt in eine Decke, mit einem guten Buch oder einer interessanten Doku, oder generell zu jeder Jahreszeit. Für viele Menschen gehört Kaffee, oder wie in meinem Fall, Tee, zu der täglichen Routine einfach dazu. Wie das Ganze auch in unverpackter Form möglich ist, zeige ich Dir in diesem Artikel. Und da es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, Tee und Kaffee unverpackt zu genießen, ist bestimmt auch eine für Dich dabei.

Kaffee und Tee unverpackt

Um Deine Zutaten lose zu bekommen, hast Du viele Möglichkeiten. Du kannst in das Teegeschäft deines Vertrauens gehen, kannst Tee und Kaffee lose im Unverpacktladen kaufen oder Du ziehst Dir eigene Kräuter, um sie zu trocknen. Gerade für Liebhaber von Minztee ist das sehr zu empfehlen, da Minze sehr unkompliziert ist, stark wuchert und somit viel Ertrag bringt.

Dosen

Die Behältnisse in unserem Haushalt haben wir größtenteils auf dem Flohmarkt gekauft oder schon vorhandene Dosen verwendet. Etwas Passendes im Gebrauchthandel oder über Privat zu finden ist hier ziemlich einfach. Bei Schraubgläsern ist zu beachten, den Tee in einem geschlossenen Schrank aufzubewahren, damit er vor Licht geschützt ist.

Espressokanne

Die klassische, italienische Kaffeekanne. Viele kennen sie meist in eckiger Form. Da die eckige Variante allerdings aus Aluminium ist, welches beim Erhitzen ungesunde Stoffe an den Inhalt abgeben kann, haben wir inzwischen eine Kanne aus Edelstahl. (Das Bundesinstitut für Risikobewertung schreibt, dass sich nach mehrmaligen Kochen eine Oxidschicht in der Kanne bildet, die die löslichen Stoffe im Aluminium abhalten, sodass der Wert nicht mehr bedenklich für die Gesundheit sei. Solange man die Kanne nicht in der Spülmaschine reinigt. Dies entfernt die Schicht wieder. Wir gehen lieber gleich auf Nummer sicher und benutzen das Modell aus Edelstahl.)
Einfach unten Wasser einfüllen, in die Druckkammer das Kaffeepulver und ab damit auf den Herd. Wenn es dann pfeift und zischt und man den Kaffee dickflüssig aus der Kanne laufen sieht und bestenfalls noch einen guten Milchschaum dazu macht, kommt man sich fast wie ein*e richtige*r Barista vor. 🙂

Kaffeefilter aus Stoff

Wer am liebsten Filterkaffee trinkt und davon nicht weg möchte, muss das auch nicht. Inzwischen gibt es in einigen Unverpacktläden oder auch online waschbare Kaffeefilter aus Stoff*. Und auch die Halterung gibt es aus Keramik* oder Metall zu kaufen. Einfach und unkompliziert in die Thermoskanne filtern und fertig.

Kaffeemühle

Gibt es auch gebraucht, entweder ganz klassisch zum selber kurbeln aus Holz oder eine elektronische. Frisch gemahlener Kaffee schmeckt einfach doch nochmal besser… sagen mir zumindest die Kaffeetrinker. Ich selbst trinke vielleicht ein oder zwei Mal im Jahr einen Kaffee, oder dann eher Cappuccino.

Tee und Kaffee unverpackt

Frenchpress

Einer der Klassiker unter den Küchengeräten. Was ich an der Frenchpress* so praktisch finde, Du kannst sie für beides, Kaffee und Tee verwenden, wenn Du nichts anderes Zuhause hast. Je nach Teesorte würde ich den Tee aber nur ziehen lassen und dann abgießen, da mancher Tee sonst bitter wird, wenn die Feststoffe zu lange im Wasser sind.

Tee-Ei

Für das Tässchen Tee zum Frühstück genau richtig. Einfach ein, zwei Löffel Tee in das Ei und direkt in die Tasse. Bietet auf jeden Fall auch eine gute Alternative zum Beuteltee bei der Arbeit.

Teekanne mit Einsatz

Diese haben ein herausnehmbares Teesieb. Quasi wie die Frenchpress, nur zum Herausheben, ein Tee-Ei in groß sozusagen.
Sie empfiehlt sich für eine ganze Kanne voll Tee. Hier gibt es Modelle ganz aus Glas, mit Metallsieb oder auch Keramik, je nachdem, was gefällt ist für Jede*n was dabei.

Und natürlich die Tassen

Bei uns Zuhause sucht man vergeblich nach einem schönen Set oder Service. Tatsächlich haben wir nicht eine Tasse doppelt. Und genau das liebe ich so sehr.

Die meisten habe ich nach und nach geschenkt bekommen, es sind aber auch Erinnerungsmitbringsel aus dem Urlaub in London dabei und eine Tasse von meinem Freund, die er schon hat, seit er ein kleiner Junge war.
Gerade dieses bunte Sammelsurium macht jedes Heißgetränk so besonders und irgendwie auch noch gemütlicher.

Tee und Kaffee unverpackt

Jetzt hast Du genug Infos, wie Du das Heißgetränk Deiner Wahl auch unverpackt und nachhaltig genießen kannst und vielleicht war ja auch etwas dabei, das Du noch gar nicht kanntest.

Hättest Du gern mehr solcher Tipps und Infos zu Alternativen? Wenn ja, welche brauchst Du?
Schreib mir einen Kommentar, damit ich weiß, womit ich Dir am besten weiterhelfen kann.

Tee und Kaffee unverpackt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.