Nachhaltig Upcycling

3 verschiedene Möbel aus Obstkisten

Dir gefallen außergewöhnliche Einzelstücke? Du bist bei der Gestaltung deiner Wohnung gern kreativ und gestaltest Deine Möbel am liebsten selbst? Du hast eine Vorliebe für Holzmöbel? Dann bist Du bei diesem Upcycling Tipp genau richtig! Ich habe mir Möbel aus Obstkisten selbst gebaut und jetzt zeig ich Dir, wie!

Weil selbstgemacht viel schöner ist – und günstiger auch

Viele denken ja, eine Wohnung einzurichten kostet einen Haufen Geld und Nerven. Und man läuft von einem Möbelhaus zum nächsten, bis man endlich das gefunden hat, was einem gefällt, das von den Maßen passt und dann auch noch bezahlbar ist.
Doch das muss nicht sein.

Du kannst auch aus eigentlich schon ausgedienten Gegenständen oder nicht mehr so schönen Möbeln wahre Schmuckstücke zaubern und deine Wohnung so zu etwas ganz besonderen machen.

Was Du brauchst

  • Obstkisten (ich habe meine für 2€ pro Stück bei Ebay Kleinanzeigen vom Bauern gefunden)
  • ein paar Schrauben, Dübel, Muttern und Unterlegscheiben (für die Größe orientierst Du Dich am besten an der Dicke und dem Gewicht Deiner Kisten)
  • Akkuschrauber
  • Bohrer

optional:

  • Schleifpapier
  • Holzlasur (falls du einen anderen Farbton als die Originalfarbe möchtest)
  • Pinsel
  • Stoff- oder Filzreste
  • 4 Rollen
  • Holzplatte

Wie Du vorgehst

Für alle DIY‘s gilt zunächst, die Kisten vorzubereiten.

Je nach Zustand kann es sein, dass es gut ist, deine Kisten vor der Verarbeitung einmal abzukehren oder abzusaugen. Zudem empfehle ich Dir, jede Kiste gründlich zu begutachten und mögliche schärfere Schnittkanten oder Splitter abzuschleifen.

Wenn Du willst, kannst Du die Kisten jetzt in der Farbe Deiner Wahl anstreichen und nach Anweisung gut antrocknen lassen.

Wanddekoration

Deko aus Obstkisten

Überlege Dir, wie Du die Kisten angeordnet haben möchtest. Welchen Zweck sollen sie erfüllen? Stauraum, Abstellfläche, Platz für Pflanzen oder etwas anderes? Je nachdem ist es ratsam, die Anordnung gut zu durchdenken, nicht, dass am Ende die Pflanzen unter der Decke kein Licht bekommen oder andere Möbel nicht mehr genug Platz finden.

Möbel aus Obstkisten

Wenn Du weißt, wo Du Deine Kisten haben willst, brauchst du nur noch Löcher zu bohren und sie anzubringen. Am besten bohrst Du dafür zuerst zwei Löcher in die beiden oberen Ecken der Holzkisten. Halte die Kiste jetzt an die gewünschte Stelle und zeichne durch die Punkte durch die Löcher in den Kisten an. Jetzt kannst du deine Löcher für die Aufhängung bohren, die Dübel anbringen und die Kisten mit Unterlegscheiben und Schrauben an der Wand befestigen und schön dekorieren.

Regal

Möbel aus Obstkisten

Für das Regal gehst Du grundsätzlich ähnlich vor wie für die Dekokisten an der Wand.
Du musst allerdings nicht jede Kiste einzeln mit der Wand verschrauben, wenn Du die Kisten davor zu einem zusammenhängenden Regal verbindest.

Arrangiere Deine Kisten so, wie Du sie später aufstellen möchtest. Nun kannst du die Wände miteinander verschrauben und anschließend an ein paar Stellen das Regal wie oben beschrieben mit der Wand verbinden. Mein Regal ist nur an den oberen Ecken an der Wand befestigt und das reicht gut aus.

Bei Kisten, die auf dem Boden stehen empfehle ich Dir (je nach Untergrund), ein Stück Stoff, Filz oder anderes weiches Material, das du übrig hast, unterzulegen, um Druckstellen oder Kratzer im Fußboden zu vermeiden.

Couchtisch

Für den Couchtisch nimmst Du vier Kisten und stellst sie quer auf, mit der Rückwand nach innen, sofern Du den Stauraum nutzen möchtest. Wenn du lieber einen geschlossenen Couchtisch möchtest, kannst Du sie natürlich auch umdrehen. Ordne sie jetzt so an, dass sie ein Quadrat ergeben, jeweils die nächste Kiste um 90 Grad gedreht an der anderen angeschlossen.

Verbinde die Kisten wieder miteinander wie oben beschrieben. Jetzt kannst du die Größe deines Tisches ausmessen, damit Du weißt, wie groß deine Untergrundplatte sein sollte. Die Platte bringst Du an der Unterseite der Kisten an, genauso wie die vier Rollen, damit dein Couchtisch mobil bleibt, wenn Du das möchtest.

Das leer gebliebene Stück in der Mitte bietet zusätzlichen Stauraum, kann aber auch, wie bei mir, mit einer Pflanze dekoriert werden.
Wenn du lieber eine glatte Oberfläche möchtest, kannst Du auch eine Glasplatte als Tischoberfläche auflegen.

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Bauen und Werkeln!

Wenn Du noch nach einer Möglichkeit suchst, alte Möbelstücke aufzuhübschen, dann habe ich hier noch eine Idee für Dich.

Gefallen Dir meine Upcycling Ideen?
Hast Du auch schonmal etwas aus Obstkisten gebaut?
Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.